Wesen und Charakter

Ich möchte hier nicht ganz so ausführlich über das Wesen und den Charakter des Australian Shepherds berichten. Ein paar Dinge werde ich hier allerdings doch noch aufführen. Wer sich schon mit dieser Rasse beschäftigt hat, für den ist der nachfolgende Text nichts Neues mehr.

Der Australian Shepherd ist ein sehr lebhafter Hund. Er ist kräftig und ausdauernd und zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Beweglichkeit aus. Aufgrund seiner dichten Unterwolle können ihm Feuchtigkeit oder Kälte nichts anhaben. Er ist überaus aufmerksam, intelligent und hat einen ausgeprägten Hüte- und Beschützerinstinkt. Der Australian Shepherd ist sprichwörtlich ein Arbeitstier und damit einher geht ein autoritäres Verhalten, wobei er unter normalen Umständen weder Mensch noch Tier gegenüber Aggressionen zeigt. Auf Irritationen reagiert er eher mit vorsichtiger Zurückhaltung. Er ist überaus lernfreudig und verspielt, sodass man ihn mit konsequenter und einfühlsamer Hand gut erziehen kann. Sobald es etwas zu tun gibt, ist er bereit und das mit Leidenschaft und Enthusiasmus.      
Außerdem ist er gut sozialisiert ein treuer Weggefährte und ein idealer Spielkamerad für Kinder. Er ist ein wachsamer Gefährte, der Fremden gegenüber reserviert auftritt, aber bei Gefahr zur Verteidigung bereit ist und in dieser Situation auch bellt. Zu seinen Stärken gehört Teamwork, weshalb er nicht gern allein ist. Der Australian Shepherd ist ein Hund für Familien mit Kindern und gut geeignet für Menschen, die ebenso bewegungsfreudig und sportlich aktiv sind wie er selbst. Es ist wichtig, die Intelligenz und den Spieltrieb dieses Hundes durch ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen in abwechslungsreicher Natur oder durch den Hundesport zu fördern.

Der Australian Shepherd hütet nicht nur gern Schafe oder auch Enten und Rinder, sondern begleitet auch leidenschaftlich gern Pferde bei Ausritten. Daher erfreut er sich großer Beliebtheit in der Westernreitszene. Aufgrund seiner hohen Intelligenz, der schnellen Auffassungsgabe und Lernfähigkeit eignet er sich als Begleithund für Blinde und Gehörlose. Zudem lässt er sich auch als Rettungs-, Fährten- oder Drogenhund ausbilden. Er ist außerdem ein begeisterter Sportler, weshalb er in allen Sparten des Hundesports auf den vordersten Plätzen zu finden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: www.futalis.de